Werkverzeichnis

Renate Grasberger ordnet in der Publikation Werkverzeichnis Anton Bruckner (WAB) (Schneider, Tutzing 1977) die damals bekannten Kompositionen Bruckners alphabetisch und nummeriert diese nach Gattungen (geistliche und weltliche Vokalmusik, Orchestermusik, Kammermusik, Orgel- und Klavierwerke usw.).

Für bruckner-online.at wurde die von Dominique Ehrenbaum für das Bruckner Handbuch (Metzler-Bärenreiter 2010) aktualisierte Werk­zu­sammen­stellung verwendet. Die WAB-Nummerierung stimmt hier mit der Systematik Grasbergers überein.

Neue Quellen wurden mit [deest+Zahl] klassifiziert. Dieses Kennzeichnung ist für das Datenbankhandling notwendig, soll aber keine Vorwegnahme einer neuen, überarbeiteten WAB-Systematik sein.

Im Laufe der Arbeiten am Anton Bruckner Lexikon online konnten dem WAB weitere Werke hinzugefügt werden. Diese wurden mit neuen deest-Nummern klassifiziert.

Neuzuschreibungen und Neufunde sowie die neuerliche Bewertung von Incerta und Falsa machen eine gründliche Überarbeitung des WAB notwendig. Im Rahmen des ÖAW-Forschungsprojektes Digitales Werkverzeichnis Anton Bruckner (dWAB, 2017-2019) sollen diese Arbeiten erledigt werden.

Werk auswählen