Quellenbeschreibung


ID 1452 BerichtRK
Signatur A-LId469_6_29 WAB 013
Archiv Diözesanarchiv Linz, Domchorarchiv
Vorlage-Titel 'Ecce Sacerdos Magnus' Responsorium magnum pro Choro mixto
Autor Anton Bruckner Fassung
Datierung 1885, 1905 Entstehungsort Linz Fragment/Skizze
Textsorte 1 Abschrift Textsorte 2 Stimmen
Kopist *) u.a. Burgstaller, Johann Baptist Bearbeiter
Format hoch Umfang 31 St. Abmessung (cm) 32,5x25
Stimmen 7xS, 6xA, 6xT, 7xB, Org, 3xPos, Part
Stimmen 2
Papier / Wasserz. Schreibgerät Tinte, Blei
Widmungsträger
Widmungstext gewidmet von dem Verfasser zur 1. Centenarfeier [1885] der Dioecese Linz im Mariä Empfängnis Dome
Provenienz Domchor Linz
Erwerbung
Literatur
NGA
Freitext P.: abgeschrieben im Monate August 1905 von Johann Baptist Burgstaller Chordirigent des Mariä Empfängnis Domes
Orgelst. (Schreiber 2), Chorst. (Schreiber 3, 1885). Schreiber 3 Kopist der Ergänzungsst. der Linzer Aufführung der e-Moll Messe 1885 (A-LId477_7_29 T1, Bild 461)
In den Chorst. nach Abschluss des Ecce sacerdos: Responsorien bei dem feierlichen Einzug eines Bischofs:
R. Et respice in faciem Christi tui.
R. Deus meus sperantem in te.
R. Et de Sion tuere eum.
R. Et filius iniquitatis non opponat nocere ei.
R. Et clamor meus ad te veniat.
R. Et cum spiritu tuo.
Nach der Oration Amen (einstimmig, Rezitationstöne)
Quelle: Caeremoniale Episcoporum. Besuch einer Pfarre durch einen Bischof (mit R. Ecce sacerdos)
DIGITALISAT

A-LId469_6_29

Katalog (extern) https://opac.rism.info/search?id=605002358
Zitierlink

 

Werkinformation

Kategorie Geistliche Vokalmusik-Andere Vokalwerke mit Instrumentalbegleitung WAB013
Titel Ecce sacerdos magnus
Gattung Antiphon Tonart a-Moll
Kompositions-Datum 20.04.1885-28.04.1885
Uraufführung Datum 04.10.1885
Uraufführung Ort Vöcklabruck
Widmungstraeger
Widmungstext
Besetzung 8st. gem. Chor, A-Pos., T-Pos., B-Pos., Org.
Text-Inzipit Ecce sacerdos magnus, qui in diebus suis placuit Deo
Text-Quelle
Erstdruck Universal Edition, Wien 1911
Gesamtausgabe NGA XXI, S. 130ff.
Sonstiges Komponiert anlässlich des 100jährigen Linzer Diözesanjubiläums 1885.